ALENGO

Technik

/

Die Anlage zur Energiegewinnung
Unsere Anlage verarbeitet jede Art von Müll (Hausmüll und Industrieabfälle), Metalle werden aussortiert. Klärschlämme, Deponieabbau, Raffinerie-Rückstände, Altreifen, Sondermüll, spezielle Kunststoffe etc. können in einem sauberen Prozess zur effizienten Energieerzeugung verwendet werden. Zentrales Produkt auf dem Weg zur Energiegewinnung ist unser Energie-Pellet; damit ist der erste und wichtigste Schritt zur Vermeidung von Umweltbelastung und zur hocheffizienten Energieerzeugung getan. Durch unseren hochwertigen Pelletierprozess sind alle Schadstoffe des Mülls kristallin und unauslaugbar im Energie-Pellet gebunden, was ebenfalls für den gesamten Verbrennungsprozess im Kraftwerk gilt und somit zu erheblichen Kosteneinsparungen bei der Energieerzeugung führt. Gerade die Schadstoffbindung ermöglicht eine sehr saubere Energiegewinnung. Die verbleibende Asche wird Dank der Schadstoffbindung in der Zementindustrie oder dem Straßenbau eingesetzt; somit verbleiben keine Rückstände aus dem ursprünglichen Müll für Deponien oder andere Sonderbehandlungen. Pelletierung im Detail: Der gesamte und unsortierte Müll von z.B. Metallen getrennt und weitergeführt an den Mühlenbereich. Je nach zu verarbeitendem Müll, was in einer detaillierten Vorplanung ermittelt wird, werden mehrere Mühlen in Kombination für eine sehr feine Vermahlung des Mülls eingesetzt. Das gewonnene Mahlgut wird einer Mischanlage zugeführt und äußerst homogen mit den zu verwendenden Zuschlagsstoffen vermischt. Diese Mischung wird dann zu einem Pressentrakt gefördert, wo dann unter definiert hohen Druck ein besonderes Hart-Energiepellet hergestellt wird, unbegrenzt lagerfähig und schadstoffgebunden. Diese Technologie ist aufgrund vieler Eigenschaften höchst effizient und umweltfreundlich: _ es verbleiben keine Rückstände für Deponien oder Sonderbehandlungen, _ es entstehen keine giftigen Immissionen bei der Produktion des Energie-Pellets oder bei der Energieerzeugung selbst Dank der kristallinen Schadstoffbindung, _ vollständige Energieausbeute aus dem Müll, _ klar gegliederte, langlebige und robuste Technologie mit vergleichsweise sehr geringen Betriebskosten, _ einfache Handhabung und Bedienung der Anlage durch das Personal und dadurch äußerst störunempfindlich.
Einige Vorteile
  • sehr geringe Betriebskosten
  • konstante Energieversorgung
  • Abbau von Deponien
  • hohe Energiegewinnung
  • Dezentralisierung der BHKW nach Bedarf
  • hohe Wirtschaftlichkeit
  • spürbare Ressourceneinsparung
  • große Produktvielfalt